Tag der offenen Moschee (TOM) in der Presse

Seit 1997 laden die Muslime in Deutschland zum Tag der offenen Moschee, und zwar immer am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Auf diese Weise soll die Verbundenheit der Muslime mit Deutschland unterstrichen werden.Rund 680 Moscheen in ganz Deutschland haben am Montag ihre Räume für Besichtigungen und Diskussionen über den Islam geöffnet. 

der offenen Moschee (TOM) in der Presse

underte Besucher strömten am Montag in die Penzberger Moschee – sogar aus Erlangen und Düsseldorf kamen Neugierige. „Das Interesse ist sehr groß“, bestätigte Penzberger Imam Benjamin Idriz. Die ersten standen schon vor Beginn des Besuchertages vor der Tür an der Bichler straße. Schön sei es, dass sowohl junge auch als ältere Leute kämen. Für viele war es auch eine Premiere, wie für eine Bernriederin. „Es ist wichtig, aufeinanderzuzugehen“, sagte sie.Rund 40 Neugierige verfolgten das Mittagsgebet. Ebenso viele Besucher lauschten einer kurzen Lesung von Imam Idriz aus seinem Buch „Grüß Gott, Herr Imam“, das mittlerweile in der zweiten Auflage erschienen ist. Wäre das Buch vor 20 Jahren herausgekommen, wären wir heute viel weiter, sagte ein junger Muslim aus München.

(Mehr in der Dienstagsausgabe. Penzberger Merkur)