Muslime und ihre Nachbarn – Eine BR-Dokumentation

stationen.Dokumentation: “Damit ihr einander kennenlernt”

Mittwoch, 12.06.2013
19:00 bis 19:45 Uhr

Bayerisches Fernsehen

 "Damit ihr einander kennenlernt" (Koran: 49:13)

 “Damit ihr einander kennenlernt” (Koran: 49:13)

In Bayern gibt es etwa 400 Moscheen. Die meisten sind kaum zu erkennen, weil sie in Hinterhöfen von Gewerbegebieten zu finden sind. Seit den 1990er-Jahren wollen viele der rund 300.000 Muslime in Bayern würdige Gebetshäuser bauen. Zwar erlaubt die im Grundgesetz verbriefte Religionsfreiheit den Bau von Moscheen, aber ihre Errichtung wird immer wieder zum Prüfstein für Toleranz unter Nachbarn. “Damit ihr einander kennenlernt” – dazu habe Gott die Menschen geschaffen, steht im Koran.

Jutta Neupert geht in ihrem Film der Frage nach, wie das mit dem Kennenlernen funktioniert. Sie stellt eine alleinerziehende Muslima aus München vor, die sich erst vor wenigen Jahren entschieden hat, ein Kopftuch zu tragen. Sie porträtiert einen Muslim, der in Cadolzburg lebt, als Lehrer arbeitet, mit einer Katholikin verheiratet ist und dessen Kinder den evangelischen Kindergarten besuchen. Und sie beobachtet das Miteinander der islamischen Gemeinde in Penzberg und ihrer nicht-muslimischen Nachbarn. Dabei zeigt die Dokumentation, wie interreligiöse Nachbarschaft trotz anfänglicher Berührungsängste zu einem gegenseitig befruchtenden Miteinander führt.

Regie: Jutta Neupert
Redaktion: Sabine Rauh

Unser Profil

Der thematische Bogen in “stationen.” wird weit gespannt. Hier spiegelt sich wider, dass es in den Kirchen und zwischen den Religionen lebendig, kontrovers, bewegt und sogar widersprüchlich zugehen darf, aber eben auch besinnlich, nachdenklich und fragend.

Quelle: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung-236994.html