SPD-Fraktionvorsitzender in Penzberg

Franz Maget besucht Penzberger Moschee


Penzberg – Der SPD-Spitzenkandidat Franz Maget hat am Montagnachmittag auf seiner Wahlkampftour einen Stopp in Penzberg eingelegt. 
 
Franz Maget schrieb auf dem Penzberger Stadtplatz Autogramme und unterhielt sich mit den Bürgern. Rund 30 waren während des einstündigen Aufenthalts gekommen. Letztmals war Franz Maget vor über einem Jahr in Penzberg. Er besuchte damals die Islamische Gemeinde (“Mein Eindruck war sehr positiv”), kurz bevor das bayerische Innenministerium seinen Islamismus-Verdacht veröffentlichte. Wie das damals gelaufen sei, erklärte Maget am Montag rückblickend, sei rufschädigend. 

Zu den aktuellen Bahn-Problemen in Penzberg sagte der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, eine durchgehende Verbindung von Penzberg nach München sei “längst überfällig”. Man müsse die Bahn auch dazu bringen, sich nach dem Transrapid wieder um das Wesentliche zu kümmern, wie zum Beispiel den behindertengerechten Ausbau von Bahnhöfen.


www.merkur-online.de/regionen/weilheim/Wahlkampf-Landtagswahl-Franz-Maget;art8867,959801