Rede von Herrn Yerli und Imam Idriz

zur Begrüßung von Bundesjustizministerin Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Rede von Herrn Bayram Yerli, Vorsitzender der IGP Sehr geehrte Frau Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, Sehr geehrte Damen und Herren, heute ist für uns ein besonderer Tag! Hier im Islamischen Forum Penzberg haben wir über die Jahre Tausende von Besuchern, Schulkinder, interessierte Bürger von nah…

Weiterlesen

Bibelarbeit

Herz mit Hand

“Scharia entsetzlich entstellt”: Penzberger Imam beim evangelischen Kirchentag Bei einer Bibelarbeit mit dem bayerischen evangelischen Landesbischof Johannes Friedrich am Freitag auf dem evangelischen Kirchentag in Dresden machte der Penzberger Imam Idriz seine Forderung am Begriff der „Scharia“ fest. Der Begriff werde von einigen Muslimen „leider entsetzlich entstellt“, weil sie Gegenwart…

Weiterlesen

Penzberg als Vorbild

Imam und Pfarrer

Bei der Andacht tauschten Imam Benjamin Idriz, Stadtpfarrer Josef Kirchensteiner und sein evangelischer Amtsbruder Klaus Pfaller (von links) die Freundschaftsbänder aus. Mit einer gemeinsamen Andacht wurde am Sonntagvormittag (25.09) das Penzberger Stadtfest anlässlich des 100. Namenstages fortgesetzt. Rund 400 Menschen kamen zum Vorplatz der Christkönigkirche, wo sich die beiden Pfarrer…

Weiterlesen

Die Institutionalisierung des Islams in Deutschland – ein Vorschlag

Deutschland-Halbmond

Wenn der Islam in Deutschland sich institutionalisiert und den Status einer Körperschaft im Sinne einer anerkannten Religionsgemeinschaft erreicht, dann wird sich das sowohl zum Wohle der Muslime wie auch zu Gunsten von Staat und Gesellschaft auswirken. Möglich wird dies nur in gegenseitigem Respekt und in Kooperation sein. Auch der Staat…

Weiterlesen

Die Religion mit dem Verstand versöhnen

Von Imam Benjamin Idriz Mit Blick auf das Wiederaufleben der Religion in der Welt und das sichtbare Erscheinen des Islams in Europa gewinnt auch die Frage an Bedeutung, inwieweit Religion, insbesondere der Islam, mit der Vernunft in Einklang zu bringen ist. Tatsächlich sollten wir uns weder Religion noch Verstand getrennt…

Weiterlesen

Ist eine Reform des traditionellen Islam möglich?

Von Imam Benjamin Idriz Unter den Muslimen im Osten wie im Westen wird der Ruf nach Wandel und Weiterentwicklung immer lauter. Die Machthaber sowohl im politischen wie auch im religiösen Bereich beharren dagegen auf der Fortführung der bestehenden Strukturen und Verhältnisse. Die rasante Entwicklung der modernen Welt macht es aber…

Weiterlesen

Loyalität gegenüber dem Land

Flagge-Frau

Muslime in Deutschland müssen mit Herz und Kopf für dieses Land einstehen, nicht nur aus bürgerlicher Verpflichtung heraus, sondern auch aus religiösem Selbstverständnis. Dazu gehört, dass Muslime die Geschichte, Kultur und die Traditionen der jeweiligen Länder, die Sprache, die staatliche und gesellschaftliche Ordnung, die Nationalhymne sowie die typischen Eigenschaften kennen…

Weiterlesen

Muslime in Europa – Vier Gruppen

Von Imam Benjamin Idriz Muslime in Europa wurden nicht nur von der Inquisition verfolgt. Zuletzt litten sie unter der Aggression der Kriege in Bosnien und im Kosovo, deren tragischen Höhepunkt die Massaker von Srebrenica markierten. Dennoch ist der Wunsch nach einem gemeinsamen Zuhause mit Christen, Juden und auch religionsfernen Menschen…

Weiterlesen

Das Abendland ist auch muslimisch

Karte

Alle heute in Europa lebendigen Religionen waren auf diesem Kontinent ursprünglich einmal fremd. Nicht anders als der Islam stammen das Judentum und das Christentum aus dem Osten, und neben diesen hat auch der Islam europäische Identität mit geprägt. Von Imam Benjamin Idriz Gläubige der drei abrahamitischen Religionen haben den Werdegang…

Weiterlesen

Wird die Frau im Koran geschlagen?

schlagen

Die Gründe, die Männer zur Gewaltanwendung an Frauen ver­leiten, sind zum einen ihre körperliche Schwäche und Emotionalität, zum anderen aber auch ihre Intelligenz und ihre Talente. Die Sitte, brutal gegen Frauen vorzugehen, ist so alt wie die Menschheit. Doch ein Mann beweist dadurch keine Stärke, sondern Ohnmacht und Feigheit. Durch…

Weiterlesen